saarBikers Gruppenregel oder der belgische Kreisel

  • Der wurde auch teilweise heut beim Moppedgottesdienst angewendet. Ist einfach bei mehreren Maschinen (über 10) sinnvoll.

  • Hallo!




    Habe bei meiner letzten Tour mit Euch den Belgischen Kreisel kennen
    gelernt und es war super und bei meinem moped konte ich in den kurven schön langsam machen und auf den geraden schön dran bleiben und meine trittbretter danken es mir auch


    lg frank :streich: :streich: :streich: :streich: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:

  • Hier habe ich den richtigen Thread gefunden.
    Auch ich habe den belgischen Kreisel bei der Tour an den Lac de Madine kennen gelernt, zwar beim erzählen nicht gleich verstanden, aber dann bei der Ausfahrt genossen.
    Das beste daran ist auch stark unterschiedliche Motorradfahrer ob Chopper,Tourer oder Renner auch unterschiedliche Erfahrungstypen Anfänger oder Fortgeschritene sind so teil der Gruppe und gewöhnen sich direkt an die eigene Dynamik. Die Geschwindigkeit für eine Ausfahrt mit so einer großen Gruppe war mir ausreichend.
    Ich habe da schon absolute Katastrophen erlebt, bei denen die Gruppe sich total verliert, oder immer die gleichen zurück bleiben.
    In einem so bunt zusammen gewürfelten Haufen, der sich im Internet gefunden hat ist eine gleichbleibende Fahrdynamik nicht selbstverständlich.
    Also ein Dank an den Erfinder des Belgischen Kreisels.

  • Nach ein paar Touren mit dem Kreisel finde ich das System auch wirklich gut, hätte aber noch einen Vorschlag:


    Vor Beginn der Fahrt sollten Guide und Besen die Handynummern austauschen - es ist schon paar Mal passiert, dass in der Mitte der Gruppe etwas passiert ist und der Guide das natürlich nicht mitkriegt. Wenn die vorne dann irgendwann stoppen, kann es u.U. schon etwas spät sein UND der Guide kann schnell informiert werden, was abgeht (der Besen natürlich ebenso).


    Chris

  • der Nummerntausch macht Sinn. Vor allem bei Luxembourg Touren;-). Da gab es bei den letzten beiden Paralellen (je ein technischer Ausfall und einen Rutscher).

    alle die mich letztes Jahr schon am Arsch lecken konnten, dürfen das gern weiterhin tun
    Bewerbungen dies in Zukunft auch tun zu dürfen werden gern angenommen

  • also evolutionstechnisch gesehen, werden die Unitelligenten dann niedergemäht. Sind schon ganz schön hart, Darwins Gesetze.

    Also so gesehen erfolgt da eine natürliche Auslese und das System funktioniert dadurch spätestens bei der zweiten Tour. Alle anderen sind entweder umgenietet worden oder irren noch immer irgendwo in fremden Gefielden rum ;-) 
    Ja hört sich doch Gut an!

    Den Kreativen erkennt man gelegentlich erst daran,
    das er völlig neue Fehler macht.