Beiträge von KiwiSB

    Neues aus der Mopeddemoecke:
    Die Demo 01.08.2021 für SB ist seit gestern genehmigt. Details werde ich zeitnah einstellen. Die Strecke muss noch mit der Behörde abgestimmt werden. Es werden jede Menge Ordner benötigt. Bei Interesse bitte melden.
    DLzG:dafuer::stop::gegen:


    PS: Wer unsere Sache als Ordner unterstützen möchte meldet sich bitte unter folgender Mailadresse mit Nennung "Saarbrücken" an.


    OrdnerDemos@web.de


    Das ist unser Ordnerpool für die von uns organisierten Demos in:
    Frankfurt / Dortmund / München / Hannover / Oldenburg / Hamburg und Saarbrücken



    (Im Video fehlt noch SB)

    UpDate: Die Veranstalter in Nürnberg haben sich mit der Ordnungsbehörde überworfen; es findet nur Aufstellung statt aber kein Korso. Werde dafür definitiv nicht nach N fahren. Das sollte man in SB doch besser hinbekommen. Mal schauen was geht.

    Hallo Kiwi,


    es ist schon klar das Hotels und Air BnB zu haben aber dort gibt es auch jede Menge Monteurswohnungen ;-) Gerade als Selbstständiger kannst Du daraus doch ganz schnell einen (Geschäfts)Termin machen und eine entsprechende Wohnung mieten. Ich würde definitiv eine solche Möglichkeit ins Auge fassen.

    Fahre nicht alleine, sonst wärs kein Problem. Momentan drehen echt alle am Rad, ein Ordnungshüter wollte mir Kohle abziehen weil ich ohne Maske im öffentlichen Raum in eine gerade gekaufte Rostwurst beißen wollte! Die haben wohl den Schuss nicht gehört?

    Autobahn ist auch nicht mein Ding; teile eure Abneigung. Mir geht es ausschließlich um die Sache, ich bin da halt anders gestrickt; mache seit 50 Jahren aktiv Politik, da kommt man schon mal auf solche Ideen. Cool wäre natürlich wenn wir hier im Saarland selbst was auf die Beine stellen würden. Können wir gerne drüber reden.


    PS: Das ganze war als 3-Tagestour über kurvenreiche Landstraße mit 2 Übernachtungen gedacht; dank Corona in dieser Form nicht möglich.

    Ich fahre mit Kumpel am 1. Mai zur Demo nach Nürnberg. Wegen Corona keine Übernachtung möglich. Das heißt am Samstag über Autobahn SB - N - SB. Zügiges Fahrtempo. Abfahrt 6 Uhr Shell Tanke unter Fechinger Brücke. Hinter Heilbronn stoßen noch 2 Schwaben dazu.

    Info: schaust Du hier


    KEIN Moped muss so laut sein! Und während der Fahrt wird's dank dieser bescheuerten Klappentechnik ja auch nicht leiser.

    Loud pipes save lifes are asozial und unnötig.

    Die Industrie muss endlich zur Vernunft kommen und leise Mopeds als Verkaufsargument entdecken; dass auch leisere Moped Fahrspaß bieten kann ich nur bestätigen. Ich habe gerade mal in meine diversen Zulassungen geschaut habe festgestellt, dass ich mit jedem meiner Mopeds das Hahntennjoch befahren darf:

    - Suzuki LS 650, Bj 1996 mit 89 Dezibel

    - BMW R 1200 ST, Bj 2006 mit 87 Dezibel

    - Triumph Bonneville "Street Twin", Bj 2016 mit 92 Dezibel

    - Triumph Tiger 900 Rally Pro, Bj 2020 mit 92 Dezibel



    Die Verlängerung bzw. Verstetigung des Fahrverbotes für (im Stand!!!) zu laute Motorräder paßt ja irgendwie zur österreichischen Abzockmentalität. :gewalt:

    Ich kann Dir ja eins meiner Mopeds leihen. :wink3: Es ist immer ein Vergnügen mit Dir die "verbotenen" Pässe zu fahren.


    Und JA, ich hab ne Multistrada und JA, die ist genauso asozial viel zu laut wie ne GS oder irgendwas anderes vergleichbares. Also bemühe ich mich wenigstens, die (in bewohnten Gebieten) so leise wie möglich zu bewegen. Und werd nen Teufel tun, das Ding noch lauter machen zu wollen. Wenn jmd nen gangbaren Weg kennt, sie leiser zu machen: Her damit!

    Den Fehler mit der Multistrada hat die alpine "Rennleitung" bei der Anschaffung wohl auch mit dem Hintergedanken gemacht, das Anschalten der Sirene zu umgehen (das Moped hört man auch so kommen). In einem anderen Forum habe ich was vernommen, dass es für diverse Mopeds schallreduzierende Töpfe gibt, bzw. geben soll. Wie sich sowas auf PS und NM und den NM-Verlauf auswirkt steht dabei sicher auf einem anderen Blatt.


    Ob das Dezibel-Limit der richtige und vor allem faire Weg ist, muss doch deutlich in Frage gestellt werden. Man kauft ein Moped welches zum Zeitpunkt der Markteinführung den gesetzlichen Vorgaben entspricht; die Sperrungen empfinde ich, auch wenn keins meiner Mopeds davon betroffen ist, diskreminierend. Den ganzen Mist haben wir den Idioten zu verdanken die sich Klappenabgasanlagen zulegen und die welche keine Ahnung haben, wie man durch Kurorte cruised ohne anderen Menschen auf den Sack zu gehen. Rainer z.B. hört man kaum wenn er mit seiner 98 Dezibel BMW um die Ecke schleicht. Dieses Verbot bestraft alle, die vernünftig mit dem Gashahn umgehen. Abgesehen davon, warum gilt das Verbot nur für Motorradfahrer? Was ist mit den ganzen Sportwagen und getuneten Kleinwagen? Wo bleibt da die Gleichbehandlung?


    Übrigens ich wohne in Kirberg und mir gehen die Deppen (egal ob Auto oder Motorrad) die aus dem Ort den Berg hoch beschleunigen wie bekloppt auch auf den Zeiger. Im Sommer ist es bei gutem Wetter, im Garten fast unerträglich alle 5 Minuten einer Beschleunigungsorgie zu lauschen. Trotzdem finde ich ein generelles Fahrverbot definitiv falsch!!! Die Rennleitung soll mehr kontrollieren und es müsste viel mehr aufgeklärt werden, wie man sein Moped bewegt ohne den Mitmenschen die Ruhe zu stehlen.


    :biker: